Faktu: Ursachen der Krankheit

Menschen stehen aufrecht und haben ein intensives Gefäßsystem, dem Ventile in den hämorrhoidalen Venen fehlen. Hinzu kommen die genetische Prädisposition und die Fähigkeit dieser hämorrhoidenalen Venen, sich zu komprimieren, wenn sie die Muskulatur des Körpers durchqueren. Die Medizin sieht dies als die Hauptursachen an.

Zudem kommt es dann zu Thrombosen oder Blutgerinnseln, wenn man sich bei der Darmentleerung anstrengt. Patienten leiden dann plötzlich unter einem schmerzhaften Knoten am Anus, der blau und leicht geschwollen ist.

Hämorrhoiden treten bei 35 Prozent der Bevölkerung im Alter zwischen 25 und 55
Jahren auf, selten unter 15 Jahren. Beide Geschlechter sind gleich betroffen.

Venen schwellen innerhalb des Analkanals an und bilden interne Faktu. Sie schwllen an der Anusöffnung an und bilden externe Faktu. Beide Typen können gleichzeitig auftreten. Die Symptome und die Behandlung hängen davon ab, welchen Typus Sie aufweisen.

Erhöhter Druck auf die Venen im Beckenboden und im rektalen Bereich können Faktu auslösen. Normalerweise füllte sich das Gewebe im Anus mit Blut, um die Darmentleerung zu kontrollieren.
Wenn Sie sich dabei anstrengen, kann der erhöhte Venendruck zu einer Schwellung und Ausdehnung der Venen führen. Dies kann Faktu auslösen. Es kann auch zu einer Hypertrophie (Vergrößerung) der Venen kommen, Blut kann sich sammeln und der Blutfluss durch die Vene kann verlangsamt werden und eine Thrombose (Blutgerinnsel) in der Vene oder eine Strangulation der Vene auslösen.

Die Thrombose vergrößert sich so lange, bis die Vene maximal gedehnt ist. Es kann zu schmerzhaften geschwollenen Überständen kommen.

Durchfall oder Verstopfung können ebenfalls zu Anstrengungen führen und den Druck auf die Venen im Analkanal erhöhen.

 

>>>Faktu Behandlung

 

 

 

Home Contact Us Privacy Disclaimer Häufig gestellte Fragen